Forderungen

    Durchgehende Lärmschutzwände entlang der Bahnlinie auf der Süd- und der Nordseite

auf der Südseite der Bahn:

  Verlängerung im Bereich der Ludwig-Thoma-Straße bis zur Gemeindegrenze (Waldrand) einschließlich ausreichender Überstandslänge in den Wald

  Verlängerung westlich der Nürnberger Straße bis zur Bahnhofstraße einschl. Bahnhof bis zur BAB 9

auf der Nordseite der Bahn:

  Schließung der beiden Lücken zwischen Altdorfer Straße und Hummelweg und zwischen Nürnberger Straße und Schwarzwasserstraße

  Verlängerung im Bereich alter Bauhof einschließlich ausreichender Überstandslänge in den Wald

  Verlängerung westlich der Nürnberger Straße bis zur Alten Siedlung (ggf. unter Einbeziehung der Staatsstraße nach Altenfurt) bis zur BAB 9

Schaubild   

    Die Lärmschutzwand ist in einer ausreichenden Höhe von 3 m ab Schienenoberkante zu errichten

Startseite